mobile users
Neuss/Düsseldorf

fka. PUG/MU NE/D (Neuss/Düsseldorf)
Platzhalter

Platzhalter

Seidio INNODock-Cradle für den Treo 650

Seidio INNODock Cradle Nach dem Designer-Mini-USB-Cradle von palmOne für den T3, wäre die neue Dockingstation für den Treo 650 von palmOne ein Rückschritt für die Optik auf meinem Schreibtisch gewesen. Abhilfe schafft hier das INNODock-Cradle von Seidio. Passend für die verschiedenen Treo-Modelle gibt es das INNODock-Cradle in den Farben silber und blau. Für die Apple-Besitzer wird darüber hinaus eine weiße Version angeboten.

Lieferumfang/Hardware

Seidio INNODock Cradle seitlich Die 77mm x 50mm kleine sehr gut verarbeitete Dockingstation ist 101g schwer. Vorne findet man neben dem Seidio-Schriftzug eine LED und einen Hotsync-Button. An der Rückseite der recht leichten Station befinden sich ein USB-Anschluss und eine 3,5mm Klinkenbuchse.

Die LED leuchtet sobald am USB-Anschluss Strom anliegt und ist keine Ladestandsanzeige, der Treo 650 bietet durch seine mehrfarbige LED ja eine eigene Ladestandsanzeige. Um den Hotsync-Button zu drücken muss man allerdings bei der Cradle von hinten gegendrücken, da die leichte Station ansonsten über meinem Schreibtisch rutscht.

Seidio INNODock Cradle AnschlüsseWas verwundert, der USB-Anschluss ist ein Typ A, der normalerweise an der Host-Seite, sprich dem Computer eingesetzt wird, außerdem befindet sich kein separater Stromanschluss an der Cradle. Die Stromzufuhr erfolgt ausschließlich über den USB-Anschluss, was zu einem verlangsamten Ladevorgang führt, da der USB-Anschluss nicht die Leistung eines Netzteils bietet. Das benötige ca. 1m lange USB-Kabel mit zwei USB-A-Steckern für den Anschluss an den Computer ist im Lieferumfang enthalten.

Es gibt zusätzliche Stromversorgungspakete für Smartphones und PDAs mit Multiconnector-Anschluss, in denen das Netzteil selber auch einen USB-Anschluss besitzt, diese sind mit der Seidio-Cradle kombinierbar. Schnell laden und gleichzeitig syncen geht damit aber nicht.

Der Treo in der Station

Seidio INNODock Cradle mit Treo 650 Der Multiconnector-Anschluss ist gefedert gelagert und kann nach hinten gekippt werden. Der Treo 650 wird von oben auf den Multiconnector-Anschluss gesteckt und kann dann nach hinten angelehnt werden, um leicht angeschrägt auf dem Schreibtisch einen guten Blickwinkel für den Benutzer zu bieten.

Durch den Kippmechanismus ist der Abstand zur Rückenfläche variierbar und somit muss man bei den meisten Taschen und Hardcases nicht den Treo 650 vorher rausnehmen und kann ihn mitsamt Tasche in die Station stellen. Durch das geringe Gewicht und die 4 kleinen Füsse ist allerdings eine Ein-Hand-Bedienung des Treos in der Station nur mit Gegendruck von hinten möglich, da sonst die Station leicht nach hinten ankippt, allerdings nicht umfällt.

Natürlich ist die im Treo eingebaute Freisprecheinrichtung in der Station nutzbar. Positiv dabei ist, das der Treo dann nicht auf dem Lautsprecher liegt, was er sonst auf dem Tisch liegend ja tut.

Das Rausnehmen des Treo 650 ist, wie bei anderen Dockingstationen mit dem Multiconnector, etwas Übungssache. Der Treo sitzt sehr stramm und entweder man benutzt beide Hände oder hat einen starken kleinen Finger, mit dem man die Station auf dem Schreibtisch halten kann während man am Treo zieht.

Seidio INNODock Cradle mit Treo seitlich  Seidio INNODock Cradle mit Treo seitlich

Nicht nur auf dem Schreibtisch

Seidio INNODock Cradle mit Treo 650 und Lautsprechern Das Gewicht und die Größe sind ein Vorteil auf Reisen, da man mit einem passenden Netzteil eine schöne kleine Ladestation dabei haben kann, die, ergänzt durch ein paar kleine Lautsprecher, den Treo zur kleinen MP3-Stereoanlage macht oder für den Mini-Filmabend im Hotel einen angenehmen Sichtwinkel bietet.

Ja, richtig, die hintere 3,5mm Klinkenbuchse ist die Rausleitung der Audiokanäle des Multiconnectors und funktionieren wenn Lautsprecher oder Kopfhörer eingesteckt sind mit jedem Programm was Audioausgabe bietet. Natürlich kann der Anschluss nicht während eines Telefonats benutzt werden.

Die Seidio INNODock-Cradle liegt mit ca. 50 EUR (zum Zeitpunkt des Artikels im Angebot für 40 EUR) im Preis etwas unter dem der palmOne Dockingstation für den Treo 650, hat allerdings auch kein Netzteil im Lieferumfang. Dafür passt die Optik besser zum Treo 650 und der Treo wird über den USB-Anschluss geladen, d.h. man hat nur ein Kabel auf dem Schreibtisch liegen.

Durch den rausgeleiteten Audioanschluss mit 3,5mm Klinkenbuchse können nun auch Standardlautsprecher oder Kopfhörer von PCs oder MP3-Spielern benutzt werden um am Treo MP3s zu hören oder Filme zu gucken.

Die Dockingstation ist für ca. 50 EUR zu bestellen, z.B. im Onlineshop von Seidio. Vielen Dank auch an die Firma Seidio für das bereitgestellte Testexemplar.

Thomas (Toem) Dornscheidt
Palm User Group Neuss/Düsseldorf

-

Rückfragen können gerne an uns gerichtet werden über das Kontaktformular